Anamnese

Voraussetzung für die allgemeine Untersuchung des Patienten

Ein Anamnesebogen ist ein als gedrucktes oder digitales Formular vorliegender Dokumentationsbogen zur systematischen Erfassung der gesundheitlichen Vorgeschichte eines Patienten.

Die Anamnese ist die Voraussetzung für die allgemeine Untersuchung des Patienten. Der Arzt kann sich im Vorfeld der Untersuchung ein Bild von dem Patienten machen, um dann anschließend bei der allgemeinen körperlichen Untersuchung gezielter und orientierter vorzugehen. Die Anamnese stellt jedoch nicht nur ein diagnostisches Mittel dar, sondern dient gleichzeitig als wichtige Entscheidungshilfe zur Wahl einer geeigneten individuellen Therapieform.

Der Inhalt einer Anamnese entspricht der momentanen Erinnerung, die Erhebung ist immer situationsabhängig, der grundsätzliche Ablauf ist aber häufig gleich: Es wird nach aktuellen und vergangenen körperlichen Beschwerden gefragt sowie nach bisherigen Behandlungen und nach der Einnahme von Medikamenten. Informationen über körperliche Belastungen während der Arbeit oder in der Freizeit, Ernährungsgewohnheiten oder Auslandsaufenthalte sollen ebenfalls Hinweise auf Ursachen von Gesundheitsstörungen liefern. Weitere Teile der Anamnese sind Fragen nach dem psychischen Befinden und nach der sozialen Position des Patienten.
 

Aufnahmebogen zum herunterladen

 

icon drucker Druckversion